Beitrag

mybuxi in Corona-Zeiten

Was als ferne Geschichte irgendwo in China begann, hat sich schneller als erwartet in der Schweiz bemerkbar gemacht: Viren legen unseren Alltag lahm. Auf mybuxi hatte die Pandemie mehrere Auswirkungen:

  • In Herzogenbuchsee mussten wir ab 17. März 2020 den laufenden Betrieb einstellen. Wegen des «Bürgerbus-Ansatzes» hatten wir mehrere Fahrerinnen und Fahrer, die zur Risikogruppe gehören.
  • Die geplanten Starts in Ostermundigen & Stettlen am 25. April 2020 und in den Emmentaler Gemeinden Heimiswil, Affolgern, Rüegsau und Hasle am 16. Mai 2020 mussten wir verschieben.
  • Die Gespräche mit weiteren Regionen sind verlangsamt – es gibt aktuell wichtigere Traktanden in den Gemeinden und Regionen

Aber in jeder Krise liegt eine Chance. Da wir bei mybuxi bereits überlegt hatten, neben Personen auch kleine Güter zu transportieren, haben wir diese Überlegungen kurzerhand umgesetzt. Mit unseren innovativen Partnern von EBuxi in Herzogenbuchsee wurde in einer Woche ein Lieferservice für die lokalen Geschäfte eingerichtet. Dabei kam eine Zusammenarbeit zwischen dem Gewerbeverein, der Gemeinde, der Kirchengemeinde und EBuxi in wenigen Tagen zum Tragen. Am 24. März 2020, eine Woche nach der Einstellung der Personentransporte, startete der Warentransport. Dieser hilft einerseits den Personen, die einer Risikogruppe angehören oder weniger mobil sind, so dass sie die nötigen Besorgungen erledigen lassen können. Andererseits unterstützt er die lokalen Geschäften, die zwar das Ladenlokal schliessen mussten, aber so trotzdem liefern konnten – und das Feld nicht einfach den grossen Internethändlern überlassen wollten. In Herzogenbuchsee gilt: bestellt – geliefert, eine Sache von Minuten.

Nach den ersten guten Erfahrungen in Herzogenbuchsee haben wir den nächsten Entwicklungsschritt vorgenommen: um der zunehmenden Nachfrage gerecht zu werden, sollten mehrere Einkäufe gebündelt ausgefahren werden: «Pooling» der Warentransporte, wie wir das von den Personenfahrten schon kennen.

Seit 27. April 2020 haben wir in Herzogenbuchsee die Personentransporte wieder aufgenommen und testen nun, wie sich die beiden Transportarten optimal miteinander verknüpfen lassen.

Parallel haben wir mit unseren Partnern von der Firma RISE ein System mit dem Namen «mybuxi market» entwickelt, über das Bestellungen von Kunden in einer Region einfach durch die lokalen Geschäfte abgearbeitet und ausgeliefert werden können. Grosse Internethändler mögen billiger sein, aber die lokalen Geschäfte können mit mybuxi market schneller liefern – «same day delivery». Das gibt sonst mit Kurierdiensten in der Stadt, aber mit mybuxi auch auf dem Land! Im Mai werden wir die ersten Erfahrungen mit dem neuen System sammeln.